Das Trump-Problem.

Da hat er es wieder getan, der Trump. Was für ein Depp. Hat er einfach Obama hinterfragt als der sagte, es gäbe Muslimische Spitzensportler, dabei isser doch selbst mit Ali befreundet. Hahaha Hohoho.

Genau deshalb, weil die halbe Welt Donald Trump seine Idiotenrolle abkauft, ist er so sehr im Aufwind. Er mag ein rechtes Arschloch sein. Er mag jede Woche wieder die Latte für “Oh no you didn’t just say that” ein wenig höher legen. Aber glaubt doch mal nicht, dass das nicht volles Kalkül ist.
Ich behaupte, Trump hat wie niemand anderer den modernen Newscycle verstanden. Schnell was behaupten, alle Welt teilt es, genügend Leuten spricht er damit aus der Seele und die Gegendarstellungen kommen zu spät und genießen nicht derartige Verbreitung. Klar gab es ein paar Stunden später schon in irgend einem Blog eine Liste der erfolgreichsten 30 Spitzensportler muslimischen Glaubens. Aber das hat halt kaum einer gelesen. Schon gar nicht die Leute, die Trump erreichen will.
Und so wird er unterschätzt. Man lacht, schüttelt den Kopf und denkt sich die ganze Zeit “haha diesmal hat er den Bogen überspannt, damit kommt er nicht durch” und schon hat er einen Prozentpunkt mehr.
Das doofe ist nur: Hätte ich ein Patentrezept dagegen, würde ich mich für ein paar hunderttausend Dollar Jahresgehalt als Top-Strategieberater von Jeb Bush rekrutieren lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>