Wo sind all die Utopien hin?

Es geht hoch her in den Internet-Debatten. Sei es die spackenkritische Privatsphäria, seien es Anonymous, seien es Diskussionen um Verteidigungskämpfe und wie diese zu führen seien, sei es das ganze Ding mit dem Urheberrecht, der Kulturwertmark und der Abschaffung von allem. Ich habe etwa 2007 mein Engagement in Sachen Netzpolitik von “jede freie Minute” auf “wenn es passt” zurück geschraubt und wenn ich mir das ganze Ding so angucke, viel hat sich nicht verändert.

Wir, und ich meine hier alle, die sich progressive Gedanken zur sich verändernden Welt machen, diskutieren immer noch um die gleichen Dinge, wir führen einen Verteidigungskampf nach dem anderen. Und das meistens unglaublich spät, ACTA war schon damals ein Thema, die Vorratsdatenspeicherung auch. Aus welchem Grund auch immer hat die Politik es geschafft, unsere Geschwindigkeit an die ihre anzupassen.
Continue reading Wo sind all die Utopien hin?